Oktober 2000

Archiv 2000

Holz und Malerei – Ausstellung im Jugend- und Bürgerhaus

Homburger Frauenkabarett im Jugend und Bürgerhaus

Sperrung der Bachbrücke an der K 137


Holz & Malerei


"Die Schreiner", aus Lampaden und Maria Mnich sowie G. Benzmüller zeigen am Wochenende eine ungewöhnliche Ausstellung.


" Holz und Malerei" lautet das Thema einer gemeinsamen Ausstellung der Tischler G. Baudner, Hans J. Jakobs und der Malerin Maria Mnich, die in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses in Ockfen zu sehen ist. Die Präsentation, die unter dem Motto: " Holz, Farbe und Form, gekonnt ins rechte Licht gesetzt" steht, möchte ihnen die verschieden Exponate, in einer im Einklang stehenden Gesamtheit zeigen.
Zu sehen sind ausgefallene Arbeiten im Bereich Möbel und Objekte aus Holz und Metall, sowie eine Vielzahl von sehr schönen Aquarellen, die in Verbindung mit ungewöhnlichen Bilderrahmen zum
Betrachten einladen.



Für eine interessante Ausleuchtung der Arbeiten sorgt G. Benzmüller. Durch sein Wechselspiel von Licht und Schatten wird eine angenehme Atmosphäre geschaffen.
Erleben Sie am 30. Sept. 2000 und am 01. Okt. 2000 von 10.00 Uhr - 18.00 Uhr eine phantasievolle Präsentation und lassen Sie sich begeistern.

zurück

Archiv



Homburger Frauenkabarett in Ockfen


Dann Retten wir die Welt eben nicht


Das Jahr 2000 kam tatsächlich - und alles blieb gleich. Die Biotonne und Schröder. Nur das Homburger Frauenkabarettveränderte sich: Für das neue Programm sahen sie sich um und  fanden die Welt genausoschwarz - rot - grün wie im letzten Jahrtausend, entdeckten jammernde Ossis, befindliche Wessies, verarmte Doktors, komische Beziehungskisten, böse Gutmenschen, saarländische und globalisierte Wichtigtuer/innen. Und vieles mehr. Daraufhin beschlossen Elke Kuhn, Heidi Hennen, Petra Nesselberger- Seel und Ursula Pfeiffer- Anslinger: "Dann retten wir die Welt eben nicht" . Auch gut.

zurück

Archiv

Dringender Erneuerungsbedarf für Bachbrücke an der K 137 Irsch - Ockfen


Nach Feststellungen des Straßenverkehrsamtes befindet sich die Bachbrücke an der K 137 (Irsch-Ockfen) am Ortseingang Ockfen in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Nachdem zunächst eine Sanierung der Brücke ins Auge gefasst wurde, hat sich jetzt bei näheren Untersuchungen herausgestellt, dass diese Brücke nicht mehr saniert werden kann, sondern einsturzgefährdet ist und daher komplett neu errichtet werden muss.
Bürgermeister Günther Schartz und der Irscher Ortsbürgermeister Alfred Karges hatten sich an den 1. Kreisbeigeordneten Dieter Schmitt (Fisch) gewandt mit der Bitte um Unterstützung, damit die dringende Realisierung des Neubaues dieser Brücke ohne Zeitverzögerung erfolgen kann. Beide Bürgermeister sehen dringenden Handlungsbedarf, da die Straßenverbindung über die K 137 nicht nur für den Kindergartenverkehr von Ockfen nach Irsch, sondern auch für viele Irscher Bürger für dieFahrt zu den Arbeitsplätzen in Konz und Trier die kürzeste und schnellste Fahrtroute bedeutet.

Da der Kreis Trier-Saarburg als Straßenbauträger für diese Erneuerungsmaßnahme zuständig ist, hatte der Kreisbeigeordnete Dieter Schmitt seine Unterstützung zugesichert und sich unverzüglich an Landrat Dr. Groß mit der bitte um schnellsmögliche Realisierung gewandt. Wie jetzt mitgeteilt wurde, sollen sich nach ersten Schätzungen die Gesamtkosten für die Brückenerneuerung auf ca. 300.000 bis 350.000 DM belaufen. Die Angelegenheit werde in der nächsten Kreis-Bauausschusssitzung und anschließend im Kreisausschuss behandelt, damit schnellstens eine Ausschreibung erfolgen kann. Die Finazierung könne allerdings erst im Jahr 2001 erfolgen. Wie weiter zu erfahren war, soll vorübergehend die Brücke – allerdings einspurig – für Fahrzeuge bis 4,6t Gesamtgewicht befahrbar bleiben. Mit Beginn der Baumaßnahmen muss die alte Brücke jedoch komplett gesperrt und abgerissen werden, so dass die Straßenverbindung über die K 137 zwischen Irsch und Ockfen unterbrochen ist. Der Kindergarten-Bustransport von und nach Ockfen muss schon jetzt über Saarburg-Beurig nach Irsch erfolgen. Es bleibt für die betroffenen Irscher und Ockfener Bürger zu hoffen, dass die Erneuerung dieser Brücke unverzüglich in Angriff genommen werden kann und kurzfristig fertiggestellt wird.

zurück

Archiv