Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe




Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Mai 2014

Archiv 2014

19 Kinder aus Ockfen, Schoden und Irsch feiern Erstkommunion

Mit 110 Jahren Blasmusik um die Welt


19 Kinder aus Ockfen, Schoden und Irsch kommen zur Erstkommunion



19 Kinder aus den Pfarreien „St. Gervasius und Protasius Irsch“ und „St. Valentin Ockfen-Schoden“ am Sonntag, den 11. April gemeinsam mit ihren Eltern und den Pfarrangehörigen ihre 1. heilige Kommunion.

Begleitet vom Musikverein, ihren Eltern, Verwandten und den Pfarrangehörigen zogen die Kinder in einer Prozession, in die Kirche ein. Die Absicherung der Strecke lag in den Händen der Feuerwehr. Der feierliche Gottesdienst, gehalten von Vikar Dr. Przemyslaw Nowak, stand unter dem Leitspruch „Ich bin der Weinstock, ihr seit die Reben“.

Folgende Wünschten gaben die Katecheten den Kindern zur Erstkommunion mit auf den Weg:

Wir wünschen euch

Kindheit voll Liebe Gesundheit und Geborgenheit, die euch zu einem fröhlichen Menschen werden lässt.

Wir wünschen euch

Offenheit im Umgang mit anderen Menschen.

Wir wünschen euch

Mut, euren eigenen Weg zu gehen auch wenn er mal steinig ist.

Wir wünschen euch

Mitgefühl für die Menschen, die krank und traurig sind.

Wir wünschen euch ein

Umfeld, das immer ein offenes Ohr für euch hat und Euch auffängt.

Wir wünschen euch

Nächstenliebe, damit ihr als gute Freunde leben könnt.

Wir wünschen euch

Interesse am Wort Gottes damit es es euer Leben bereichert.

Wir wünschen euch einen

Ort, so beständig wie ein Baum, an dem ihr immer wieder Kraft schöpfen könnt.

Wir wünschen euch

Nahrung in der heiligen Kommunion, damit ihr stets mit Jesus verbunden bleibt.


Die Kommunionkinder dankten im Anschluss an den Gottesdienst, auch im Namen der Eltern, allen Beteiligten, die zum Gelingen der Kommunionsfeier beigetragen haben.

Bild: Günter Kleutsch

zurück


Mit 110 Jahren Blasmusik um die Welt

Jennifer Schreiner / 13.05.2014

Unter dem Motto „Mit 110 Jahren Blasmusik im Gepäck geht’s um die Welt“ veranstaltete der Musikverein 1904 Ockfen e.V. sein diesjähriges Jubiläums-Frühjahrskonzert am 27. April 2014 im Jugend- und Bürgerhaus in Ockfen.

Den Nachmittag eröffnete das Jugendorchester mit „High Spirits“ von Harm Evers. Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende Berthold Schreiner die Musikfreunde aus Nah und Fern, die sich in Ockfen eingefunden hatten, um sich an den Klängen des Musikvereins zu erfreuen. Mit Melodien aus Frankreich („Can-Can“) und Italien („Quando, Quando“) begannen die Jungmusiker, unter der Leitung von Wolfgang Grün, die musikalische Weltreise, die mehr als 140 Zuhörer verfolgten.

Im Anschluss übernahm das Gesamtorchester, ebenfalls unter der Leitung von Wolfgang Grün, und präsentierte sich mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm. Weiter ging die Weltreise über Österreich („Tritsch-Tratsch-Polka“) und Russland („Glasnost“) bis hin nach Indien („Dschungelbuch“) und Japan („Tempeltanz“). Zurück ging es über die USA („Marching through America“), Schottland (A Highland Rhapsody“) und Spanien („Ouvertüre zur Oper Carmen“) nach Deutschland („Badenweiler Marsch“). Wie in den vergangenen Jahren führte der Moderator Reinhard Neises fachmännisch und gekonnt durch das Programm. Mit gut recherchierten Informationen und kleinen Anekdoten wurden die Zuhörer auf eine angenehme Art mit den Komponisten und den Inhalten der Stücke bekannt gemacht.

Das Jubiläumskonzert des Musikvereins Ockfen war der passende Rahmen einigen aktiven Mitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft zu danken. Die Ehrungen wurden von Torsten Klein, Vorsitzender der Ortsgruppe Saar-Obermosel des Kreismusikverbandes Trier-Saarburg, vorgenommen: Für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Leon Morgen am Tenorhorn mit der Silbernen Jugendehrennadel ausgezeichnet. Laura Neises an der Querflöte erhielt für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft die Goldene Jugendehrennadel. Beachtliche 20 Jahre halten Katharina Merten an der Klarinette und Dominik Bart an der Posaune dem Musikverein die Treue und wurden mit der Silbernen Ehrennadel geehrt. Krönung war sicherlich die seltene Ehrung für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft. Der erste Vorsitzende Berthold Schreiner an der Tuba wurde für seine langjährige Mitgliedschaft mit dem Goldenen Ehrenzeichen mit Zahl 50 ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt er vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz den Landesehrenbrief für seine 50-jährige aktive Tätigkeit.

Das begeisterte Publikum dankte dem Musikverein mit viel Applaus und forderte zwei Zugaben. Mit den Stücken „Musik ist Trumpf“ und „Alte Kameraden“ verabschiedete sich der Musikverein musikalisch von seinen Besuchern, von denen es noch eine Menge Applaus und Standing Ovations gab.

Bild: Günter Kleutsch

zurück