Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe




Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Mai 2018

Archiv 2018

Entdecken und entspannen in Ockfen

CCO on Tour.. -Vereinsfahrt nach Köln

Die Musikvereine aus Ockfen und Nittel entführen in die musikalische Welt von Walt Disney

Die Gruppe „Kinderspielplatz Ockfen“ trifft sich auf dem Spielplatz


Entdecken und entspannen in Ockfen

TV vom 27.05.2018 / Von Herbert Thormeyer


Sie zeigen in Ockfen erstmals ihre Kunst: Birgit Schumacher (links) und Nicole Schüler aus Trassem. FOTO: Herbert Thormeyer


Der Bauern- und Kreativmarkt lockt mehr als 2000 Besucher an. Der Samstag war allerdings schwach besucht.

Es hätte für viele Besucher mehr ein entspannter Samstagabend werden können. Die Sonne schickte wärmende Strahlen auf den vierten Bauern- und Kreativmarkt auf dem Ockfener Festplatz, mit der Band „Die Lehmanns“ waren berühmte Welthits zu hören, und es gab in weitem Rund viel zu entdecken, was entweder gut schmeckt oder schön aussieht.

Doch Veranstalter Christof Kramp von Station K. konnte erst am zweiten Tag die Zahl von Besuchern ansprechen, die dieser Markt verdiente. „Es ist vielleicht besser, nur auf den Sonntag zu setzen“, ist jetzt seine Überlegung. Viel Genuss gab es auf jeden Fall an beiden Tagen, mit qualitativ hochwertigen Produkten aus der Region und Kunst wie die von Birgit Schumacher und Nicole Schüler aus Trassem, die sich mit Glas und Tiffany sowie Acryl- und Aquarellmalerei einen Stand teilten.

Wir sind zum ersten Mal hier und wollen so erfahren, wie unsere Sachen ankommen“, sagt Schumacher. Beide setzen nicht unbedingt auf den großen Verkaufserfolg, sondern sind schon zufrieden, wenn die Marktbesucher ihre Werke schön finden. „Es ist einfach gut, wenn das ankommt, was man macht“, stellt Nicole Schüler fest.

Inspiration finden beide überall, denn wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht Kunst, wenn man nur richtig hinsieht.

Ziegen, Pferde, Hunde, am Sonntagnachmittag war die Tiersegnung durch Kaplan Florian Dienhart ein Höhepunkt, der für den Ockfener Bauern- und Kreativmarkt ein Alleinstellungsmerkmal darstellt. Das Tier als Begleiter des Menschen, dem es anvertraut wurde, ist der tiefere religiöse Sinn eines solchen Rituals.


zurück


CCO on Tour.. -Vereinsfahrt nach Köln

Autor: Raimund Schuster 22.05.2018

Vor kurzem lud der Camping Club Ockfen wieder zur „CCO on Tour…“ ein. Bei dieser 2-Tagestour gab es am Treffpunkt Saarburger Bahnhof zur Einstimmung und Stärkung ein Sektfrühstück. Nach 3-stündiger Zugfahrt durch die Eifel kamen wir im Kölner Hauptbahnhof an. Beeindruckt von der Größe des Kölner Dom sowie dem obligatorischen Gruppenfoto checkten wir in unserem nahegelegenen Hotel ein. An einem im Vorfeld bereits reservierten Tisch im Gaffel am Dom stärkten wir uns mit dem Selbigen

und schauten gemeinsam an einem Großbildschirm das Bundesliga Fußballspiel zwischen dem bereits feststehenden Deutschen Meister FCB und dem 1.FC Köln an. Eine großartige Stimmung herrschte hier trotz dem feststehenden Abstieg der Heimmannschaft. Ein Teil unserer Gruppe, der nicht Fußballbegeisterten, bummelte durch die Einkaufsstraßen von Köln. Nach einem Besuch im Kölner Dom lud der CCO am späten Nachmittag zum gemeinsamen Abendessen im Kölner Hofbräu Früh ein. Für die Nachtschicht sorgte ein Nachtwächter mit Fackel, der uns durch die Gassen von Köln führte und einiges über die Stadt zu erzählen wusste. Hiernach schaute der eine oder andere sich nach einem gemütlichen Lokal in der Altstadt um.

Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, fuhren wir mit der Straßenbahn zum weithin bekannten Imhoff Schokoladen Museum auf der Rheininsel. Bei einer Führung durch das Museum wurde uns die gesamte Palette der Schokoladenproduktion von der Entdeckung der Frucht bis zur fertigen Tafel mit den unzähligen Variationen erklärt. Unter anderem gab es einige Kostproben ausgefallener Schokoladensorten und es wurde die Produktion der Schokolade wie auch die Fertigung von Weihnachtsmännern und Osterhasen gezeigt.

Um ca. 15.00 Uhr ging es dann wieder nach Hause. Alles in Allem war dieser Ausflug des CCO bei herrlichem Sonnenschein eine gelungene Fahrt.


Bild: Raimund Schuster

zurück


Die Musikvereine aus Ockfen und Nittel führen durch die musikalische Welt von Walt Disney

Jennifer Minn


Unter diesem Motto fand das Gemeinschaftskonzert der Musikvereine aus Nittel und Ockfen am Sonntag, den 6. Mai in Ockfen in der gut besuchten Pfarrkirche statt. Die 50 Musikerinnen und Musiker hatten in monatelanger getrennter Probenarbeit ein anspruchsvolles Programm einstudiert. Der gemeinsame Dirigent Wolfgang Grün hat es in nur vier gemeinsamen Proben und zwei Generalproben geschafft aus zwei Vereinen ein Orchester zu formen.

Eröffnet wurde der Nachmittag mit „Spirit“ von Hans Zimmer aus dem Walt Disney-Film „Der wilde Hengst“. Desweiteren konnten die zahlreichen Zuhörer mit Mogli durch den Dschungel schleichen, auf Pocahontas bei den Indianern und Simba den „König der Löwen“ treffen, oder mit den Piraten durch die Karibik segeln. Zum Abschluss spielte das Orchester die bekanntesten Märsche aus „Aladdin“, „Schneewittchen“, dem „Dschungelbuch“ und „Mary Poppins“.

Dank Wolfgang Grün haben zwei Musikvereine zusammengefunden, die sich nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich gut verstehen und in Zukunft weiterhin zusammenarbeiten wollen.

Bild: Günter Kleutsch

zurück


Die Gruppe „Kinderspielplatz Ockfen“ trifft sich auf dem Spielplatz



Am Samstag, dem 5. Mai 2018 traf sich die neu gegründete Gruppe „Kinderspielplatz Ockfen“ auf dem Spielplatz am Jugend- und Bürgerhaus. Im Beisein von Ortsbürgermeister Gerd Benzmüller berieten die anwesenden Mütter und Väter über die derzeitigen Verhältnisse auf dem Spielplatz. Zur Verbesserung des Platzes wurden viele Ideen und Vorschläge von den Eltern mitgebracht. So sollen unter anderem unebene Stellen durch Aufschüttung von Boden beseitigt, neuer Sand in den Sandkasten gefüllt und ein vorhandenes Spielhaus aufgebaut werden. Auch das tiefer setzen der vorhandenen Schaukel wird in Angriff genommen, so dass sie auch für kleinere Kindern erreichbar ist. Des weiteren sollen noch 2 Sitzbänke aufgestellt werden. Mit der Umsetzung der besprochenen Punkte soll am 19. Mai 2018 begonnen werden. Helfer sind herzlich willkommen.

In naher Zukunft sollen weitere Projekte folgen. Mit Förderungen vom RWE oder Spendenaktion Volksbank sollen Gelder gesammelt werden, um andere Spielgeräten anzuschaffen zu können. Geplant ist eine Rutsche, eventuell eine Balancierstange oder Trampolin.

Die Eltern bedanken sich schon jetzt bei denjenigen die zum gelingen der Neugestaltung des Spielplatzes beitragen.

Bild: Günter Kleutsch

zurück