Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 14.07.2017

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten

Gebetsanliegen des Papstes

Wort des Leben






Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft Sitzung der Verbandvertretung des Kirchengemeindeverbandes:



Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Abschied und Willkommen

Am 20. August verabschieden wir unseren Kaplan Jonas Weller mit der Sonntagsmesse um 18 Uhr und anschließendem Empfang in Beurig aus unserer Pfarreiengemeinschaft. Für ihn geht damit eine weitere Etappe der Lehr- und Wanderjahre zu Ende. Der nächste Lebensabschnitt beginnt in der Pfarrei Heilige Edith Stein in Trier, mit dem Auftrag zu promovieren.

Kaplan Weller hat vor drei Jahren hier an der Saar schnell eine Heimat gefunden und viele Initiativen seines Vorgängers tatkräftig weitergeführt. Es können hier nicht alle Aufgaben aufgeführt werden, aber die Fahrt zum Weltjugendtag, die Mitarbeit an der Ockfener Chronik und sein musikalisches Charisma möchte ich doch hervorheben. Sein Engagement am Gymnasium und sein unermüdlicher Einsatz für die Marianische Woche mit der Marientracht waren mit Blick auf die künftigen größeren Einheiten zukunftsweisend. Wir danken ihm für das beherzte Glaubenszeugnis, das er den Gemeinden gegeben hat und wünschen ihm Gottes reichen Segen für seinen weiteren Weg. Bei allem Abschied freuen wir uns natürlich, dass der Pfarreiengemeinschaft wieder ein Kaplan zugeteilt wird. Kaplan Florian Dienhart aus Riegelsberg stellt sich in diesem Pfarrbrief vor. Er wird wie seine Vorgänger in Ockfen wohnen. Die offizielle Begrüßung ist am 3. September um 11 Uhr in der Familienmesse in Saarburg. Anschließend wird es einen Empfang auf dem Kirchplatz geben. Er freut sich auf das Leben in der Pfarreiengemeinschaft. Wir heißen ihn herzlich willkommen.

Zu den Gottesdiensten und den anschließenden Begegnungen sind alle herzlich eingeladen.


Georg Goeres Pfr.


Neugestaltung des Kirchplatzes St. Laurentius

Nach einer mehrjährigen Planungsphase ist es nun endlich gelungen, für das Kirchenumfeld am Kunohof ein Konzept zu entwickeln, das vom Bistum und von den Behörden als genehmigungsfähig angesehen wird. Ein entsprechendes Modell und die dazu gehörenden Pläne werden am 30. Juli nach der Familienmesse in der Pfarrkirche der Öffentlichkeit vorgestellt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Mitchristen!

Vor drei Jahren habe ich meinen Dienst hier an der Saar begonnen. Von Anfang an habe ich mich in der Pfarreiengemeinschaft aufgenommen gefühlt und habe viele liebe Menschen kennenlernen dürfen. Danken möchte ich allen, die mich in meinem Dienst unterstützt und mich wohlwollend begleitet haben: Herrn Pastor Goeres und den priesterlichen Mitbrüdern, den beiden Sekretärinnen, den Diakonen und Gemeindereferenten, den Organisten und Küstern, den Räten und allen, die sich in unseren Pfarreien in irgendeiner Weise engagieren, in kirchlichen Institutionen und woanders. Besonders danke ich den jungen Menschen, die sich als Messdiener in das kirchliche Leben einbringen.

Wollte ich all das, was ich in dieser Zeit erlebt habe, in wenigen Worten zusammenfassen – ich wüsste nicht, wo ich anfangen und aufhören sollte. Doch eines ist gewiss: Ich bin sehr dankbar für meine Zeit hier im Saarburger Land, vor allem für die vielen erfüllenden Momente, in denen ich gespürt habe, dass der priesterliche Dienst auch heute sinnvoll ist. Im Gebet denke ich an alle, denen ich die Sakramente spenden durfte, und die ich ein kleines Stück auf ihrem Lebensweg begleitet habe.

Ich bin der festen Überzeugung, dass der katholische Glaube auch in Zukunft weiterleben wird durch Menschen, die bereit sind, in Treue zu Jesus Christus und seiner Kirche zu stehen. In dieser großen Gemeinschaft der Glaubenden bleiben wir auch weiterhin verbunden, denn diese Gemeinschaft übersteigt Orte und Zeiten. Ihnen und euch allen erbitte ich den priesterlichen Segen und verspreche mein Gebet. Möge Maria, die Mutter der Barmherzigkeit, die hier in Beurig seit vielen Jahrhunderten verehrt wird, auch weiterhin unsere Fürsprecherin sein und uns hineinführen in eine gute und gesegnete Zukunft.


Ihr / Euer

Kaplan Jonas Weller


Die Einführung in der neuen Pfarreiengemeinschaft ist am So, 10.09.2017 um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Augustinus, Trier. 

zurück

Nachrichten


Neuer Kaplan Florian Dienhart

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Saarburg!

An dieser Stelle möchte ich mich Ihnen allen kurz vorstellen. Mein Name ist Florian Dienhart, ich bin 24 Jahre alt und komme aus Riegelsberg im Saarland. Nach meiner Einführung am 3. September werde ich in der Pfarreiengemeinschaft die Nachfolge von Jonas Weller als Kaplan für die Zeit der kommenden drei Jahre antreten.

Ich bin in Riegelsberg geboren und habe im Jahr 2009 in Saarbrücken mein Abitur gemacht. Nach meinem Eintritt ins Priesterseminar im gleichen Jahr habe ich in der Zeit von 2010 bis 2015 mein Studium in Trier und Innsbruck absolviert. Nach dieser Zeit habe ich erste praktische Erfahrungen zunächst als Praktikant und ab Dezember 2016 als Diakon in den Pfarrgemeinden der Koblenzer Innenstadt machen dürfen.

Nun freue ich mich, nach meiner Priesterweihe als Kaplan in ihrer Pfarreiengemeinschaft meinen Dienst in Verbindung mit dem Pastoralteam tun zu dürfen. Dazu freue ich mich schon sehr auf die Zeit in und um Saarburg und die Erfahrungen, die ich während meiner Aufgaben machen werde. Ebenso freue ich mich auf zahlreiche Begegnungen und auch auf offene und kritische Rückmeldungen, auf die ich besonders in der Zeit meiner ersten Jahre als Priester angewiesen bin. Neben der kirchlichen Arbeit ist mein wichtigstes Hobby, das mich nun schon seit dem Jahr 2000 begleitet, das Spielen meines Waldhorns. Lange Zeit war ich auch im Musikverein meines Heimatortes aktiv. Dort habe ich gelernt, dass erst durch das Zusammenspiel der verschiedenen Instrumente und das Aufeinanderhören unterhaltsame und mitreißende Musik entstehen kann. Eine Erfahrung, die mir für meine künftige Arbeit durchaus behilflich sein kann und auf die ich nun mit Spannung vorausschaue.

In Vorfreude auf die gemeinsame Zeit in der Pfarreiengemeinschaft Saarburg grüßt Sie herzlich


Ihr

Florian Dienhart


Erstkommunion 2018

Liebe Eltern,

mit dem neuen Schuljahr beginnen auch die ersten Vorbereitungen zur Erstkommunion 2018. Damit Sie frühzeitig planen können, hier bereits die ersten Termine:

Elternabend Saarburg / Krutweiler / Niederleuken:

Dienstag 29.08.2017 um 20.00 Uhr im Pfarrheim Beurig

Elternabend Irsch / Ockfen / Schoden

Mittwoch 30.08.2017 um 20.00 Uhr im Pfarrheim Beurig

Elternabend Beurig / Fisch / Kahren / Mannebach:

Freitag 01.09.2017 um 20.00 Uhr im Pfarrheim Beurig


1. Treffen der Kommunionkinder mit Gemeindereferentin Anja Hoffmann:

Kommunionkinder aus Saarburg

Dienstag 19.09.2017 von 16.30 - 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Lauren-tius Saarburg

Kommunionkinder aus Irsch / Ockfen / Schoden

Mittwoch 20.09.2017 von 16.30 - 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Gervasius und Protasius Irsch

Kommunionkinder aus Beurig

Donnerstag 21.09.2017 von 16.30 - 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien Beurig

Kommunionkinder aus Kahren / Fisch / Mannebach

Mittwoch 27.09.2017 von  16.30 - 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. in Litdorf-Rehlingen

Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Lesepaten gesucht!

Wer hätte Zeit und Lust, gemeinsam mit uns in der Grundschule St. Laurentius zu lesen oder vorzulesen?

Wir, das sind die Kinder der 2. Klasse der Grundschule gleich gegenüber der Stadthalle, suchen jemanden, der uns beim Vorlesen zuhören will oder uns etwas vorliest. Bestimmt gibt es viele liebe Menschen, die Lust haben, ab und zu am Nachmittag zu uns in die Schule zu kommen. Gemeinsam könnten wir dann lesen oder uns Geschichten erzählen.

Einige von uns sprechen unsere Sprache noch nicht so gut. Wir brauchen liebe, geduldige Partner, die mit uns reden und uns zuhören.

Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr mal gelegentlich dienstags oder donnerstags zwischen 14.00 und 16.00 Uhr Zeit habt.

Tel.: 06581-2460 oder 06581-4936

Wir warten auf euch!

Die Kinder der Grundschule St. Laurentius Saarburg



Begleitdienst für Menschen in besonderen Lebenssituationen

Auf Grund ihrer nachlassenden körperlichen und geistigen Kräfte fühlen sich ältere, kranke oder auch Menschen mit Behinderungen häufig einsam und erfahren wenig Abwechslung in ihrem Alltag. Sie sind oft eingeschränkt in ihrer Mobilität und verlieren dadurch den Anschluss an ihr soziales Umfeld. Das Mehrgenerationenhaus und die Ehrenamtsbörse nehmen dies zum Anlass, einen ehrenamtlichen Begleitdienst für Menschen in besonderen Lebenssituationen im Saarburger Raum aufzubauen.

Mittelfristig soll im Rahmen des Besuches neben dem zwischenmenschlichen Austausch vor Ort auch nach Bedarf und Möglichkeit eine begleitende Einkaufsbetreuung angeboten werden. Neben der Betreuung und Hilfe gehört zu unseren weiteren Zielen auch die Qualifizierung der ehrenamtlichen Helfer. Die kostenlose Qualifizierungsmaßnahme richtet sich all diejenigen, die im privaten oder ehrenamtlichen Umfeld Hilfsbedürftige aktuell begleiten oder sich in absehbarer Zeit mit dieser Thematik beschäftigen wollen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die inhaltlichen Schwerpunkte orientieren sich an den Bedürfnissen und Notwendigkeiten der ehrenamtlichen Helfer und deren Fragen in der praktischen Arbeit. Folgende Themenschwerpunkte sind an mehreren Veranstaltungstagen geplant:


  • Kommunikation im Allgemeinen und im Besonderen

  • Pflegestützpunkt: Informationen, Beratung und Angebote

  • Relevante neurologische Krankheitsbilder

  • Formen der Demenz und Umgang mit an Demenz erkrankten Personen

  • Sturzprophylaxe

  • Aufgaben und Hilfeleistungen eines Betreuungsvereins

  • Erste-Hilfe-Kurs


Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, laden wir Sie herzlich zu einem ersten Informationsabend am Mittwoch, 16. August 2017 um 19 Uhr in die Kulturgießerei Saarburg, Staden 130, ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Tel. 06581/2336


Spende Pfarrbrief

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, welche bisher die Finanzierung des Projektes „Pfarrbrief“ unterstützt haben. Diesem Osterpfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, mit ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!


Kinder- und Jugendchor Saarburg




Heute möchte ich mich einmal bei all meinen lieben Sängerinnen und Sängern bedanken, die in den letzten 5 Jahren Gottesdienste und andere Veranstaltungen mitgetragen und gestaltet haben. Ich bin persönlich sehr dankbar für diese wunderbare Gemeinschaft, die wir in den Proben sowie bei Auftritten und Gemeinschaftsaktionen bisher erleben durften.

Immer wieder bin ich erstaunt, wie Stimmen sich verändern, wie schüchterne Kinder sich entwickeln und wie viele nach einiger Zeit sogar ein Solo singen können. Erstaunlich sind auch die vielfältigen Fähigkeiten, die wir gemeinsam in unseren Gesang einzubringen versuchen (was leider nicht immer in den Auftritten möglich ist), durch rhythmisches Klatschen, Spielen verschiedener Instrumente, Ideen ein Lied aufzuteilen und darzubieten u.v.m. Es sind „meine Kids“, die mich nach einer anstrengenden Woche regelrecht aufmuntern und mir Kraft geben.

Euch allen ein herzliches Dankeschön dafür!

Besonders möchte ich mich bei drei jungen Mädchen bedanken, die über 5 Jahre in diesem Chor mitsingen. Es sind Sophie Metrich, Lina Schlotter und Julia Schönherr. Ihr seid tragende Stimmen, die unseren jungen Sängerinnen und Sängern über die Jahre hinweg Halt geben und zeigen, dass es sich lohnt dabei zu bleiben. Eure Unterstützung, eure Freude und euer Engagement ist etwas ganz Besonderes und ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass Ihr diese Energie, die Ihr beim Singen erlebt und weiterschenkt, über euer ganzes Leben beibehalten werdet. Herzlichen Dank für eure tatkräftige Unterstützung und ein Vergelts Gott! Euch alles Gute und Gottes Segen!


Übrigens, wir freuen uns auch über Nachwuchs. Ab dem 2. Schuljahr dürfen alle Kinder mitsingen, die möchten, unabhängig ihrer Religion, egal ob  „Brummbär“ oder „Lerche“. Wir treffen uns immer freitags um 17.00 Uhr im Pfarrheim Beurig zur Probe. Weitere Infos erhaltet Ihr bei mir!


Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Ökumenischer Bibelkreis 2017

Auch im zweiten Halbjahr sind die Teilnehmer des Ökumenischen Bibelkreises dem Johannesevangelium auf der Spur. Die Texte werden nicht nur gelesen, sondern es wird auch darüber gesprochen, was sie für uns heute bedeuten.

Die Treffen sind jeweils am 4. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr im Haus St. Marien, Betreutes Wohnen, Wiesenweg 18, 54439 Saarburg-Beurig:


Dienstag, 25. Juli 2017 (zum Text Joh 4, 43-54)

Dienstag, 22. August

Dienstag, 26. September

Dienstag, 24. Oktober

Dienstag, 28. November


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zu den Treffen bitte selbst eine Bibel mitbringen.

Infos bei Krankenhauspfarrer Michael Zimmer, Saarburg, Telefon 06581- 9967888 oder bei Pfarrer Peter Winter, Saarburg, Telefon 06581-2397.


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft Saarburg informiert



Dank Ihrer Mithilfe auf vielfältige Weise war es uns im letzten Jahr möglich, einigen Menschen in Rumänien eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Dafür möchten wir Ihnen recht herzlich danken. Vielen Dank an die Mitarbeiter/innen des REWE Marktes in Saarburg, die uns bei der diesjährigen Weihnachtsaktion tatkräftig unterstützt haben. Ebenso bedanken wir uns bei der Seniorengruppe Greimerath, der KFD Trassem und der Familiengottesdienstgruppe Irsch, die an St. Martin den Kindern den Sinn des Teilens vermittelten. Jedes Kind brachte ein von ihm gespendetes Geschenk mit.

Zu unserem Bedauern müssen wir die Sammelaktionen auf unabsehbare Zeit einstellen, da uns kein Sammel- bzw. Lagerplatz mehr zur Verfügung steht. Sobald sich diese Situation entspannt hat, werden wir Sie zeitnah über regionale Medien informieren.

Unsere Weihnachtaktion ist hiervon nicht betroffen. Auch in Zukunft möchten wir Kinder und Senioren an Weihnachten beschenken. Außerdem wollen wir weiterhin die Projekte von Pater Berno unterstützen. Hierfür werden Geldspenden benötigt (Transportkosten der Weihnachtsgeschenke und finanzielle Unterstützung der Projekte), die Sie uns persönlich übergeben oder auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Trier überweisen können:


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 585 501 30 0000 47 84 12 // SWIFT-BIC: TRISDE55


Für ihre Mithilfe bedankt sich:

Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft


Komplet am Sonntagabend

Als Angebot in unserer Pfarreiengemeinschaft wollen wir am Sonntagabend die Feier der Komplet anbieten. Die Komplet ist das Nachtgebet der Kirche. Bei Stille und Kerzenschein bietet diese Gebetsform die Möglichkeit, den Sonntag zu beschließen und Kraft für die Woche zu schöpfen.

Die Komplet findet an jedem Sonntagabend um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen statt (Dauer: ca. 30 min). Herzliche Einladung an alle!

Kaplan Jonas Weller

zurück

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 08. September 2017

Redaktionsschluss für die Ausgabe 9/2017

(09.09.bis 08.10.2017) ist der 29.08.2017

zurück


Gebetsanliegen des Papstes


Trost für die Flüchtlinge:

Wir beten, das all diejenigen, die betroffen sind,

Vor allem die Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten,

Hilfe und Unterkunft in unseren Gemeinden finden.


zurück


Wort des Lebens im Juli 2017


Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt.

Ich werde euch Ruhe verschaffen.“

(Matthäus 11,28)

zurück