Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 20.05.2017

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten

Gebetsanliegen des Papstes

Wort des Leben






Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft Sitzung der Verbandvertretung des Kirchengemeindeverbandes:



Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel


Lebensgefühl


Liebe Gemeinde!

Der Osterzeit folgen eine Reihe froher und bunter Festtage. Christi Himmel-fahrt und Fronleichnam unterbrechen die Arbeitswoche und Pfingsten schenkt uns einen freien Montag. Viele freuen sich über die Brückentage und die erweiterten Urlaubsmöglichkeiten. Die Feiertage vermitteln damit etwas von der Erlösung: Arbeit ist nicht alles im Leben. Wir dürfen feiern und das Leben genießen.

Dazu passen sicher auch die Pfarrfeste. Das Lebensgefühl kann dann eine frohe Dankbarkeit sein.

Ich bin überzeugt, wer tiefer schaut, der kann die Freude durchaus vergrößern. Christi Himmelfahrt, das ist eine Zielvorgabe für unser Leben. Wir wollen einmal in Gottes Herrlichkeit gelangen, wohin Jesus uns vorausgegangen ist. So ein Ziel gibt unserem Leben Richtung und Motivation. Pfingsten ist ein Fest der Stärkung. Wir sind nicht allein. Der heilige Geist ist ausgesandt, uns zu begleiten.

Seine Gaben stehen den Getauften zur Verfügung. Sie befähigen, den Glauben im Alltag und auf unseren Straßen zu bekennen. An Fronleichnam wird das sichtbar. Wir sollen die Gegenwart Gottes in die Welt tragen. Nicht nur in der Monstranz, sondern durch die Kraft des hl. Geistes an jedem Tag. Wenn mich einer fragt: Was ist der Unterschied zwischen einem gläubigen Menschen und einem Ungläubigen? Dann ist für mich die erste Antwort, der Gläubige ist niemals allein. Das ist ein ganz anderes Lebensgefühl und Grund zur Freude und Gelassenheit.


Diese Freude wünsche ich allen.

Ihr

Georg Goeres Pfr.

zurück

Nachrichten


Wir gratulieren!

Am 1. Juni feiert unser Pastor Max Hommens seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass wird er um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus Ayl einen Dankgottesdienst halten, zu welchem alle herzlich eingeladen sind (siehe auch unter der Rubrik Ayl).

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarreiengemeinschaft Saarburg gratulieren dem Jubilar recht herzlich und wünschen ihm alles erdenklich Gute, verbunden mit Gottes reichem Segen – möge er noch viele Jahre bei guter Gesundheit in unserer Pfarreiengemeinschaft verbringen.


Sternwallfahrt – Vorankündigung

Wie im Pfarreienrat beschlossen, findet die Sternwallfahrt der Pfarreiengemeinschaft Saarburg ab diesem Jahr immer am Sonntag der Marientracht statt – der Weg führt somit jährlich nach St. Marien, Saarburg-Beurig. Bitte merken Sie sich für dieses Jahr den Termin 2. Juli 2017 vor. Nähere Informationen über die Treffpunkte und Startzeiten der Sternwallfahrt entnehmen Sie dem nächsten Pfarrbrief.


Platzkonzert am Ochsenbuar

Im Anschluss an die diesjährige Marientracht am 02. Juli 2017 lädt der Musikverein 1908 Saarburg-Beurig e. V. alle Pilger und Gäste zu einem „Musikalischen Frühschoppen“ am Ochsenbuar ein. Neben der musikalischen Unterhaltung wird für das leibliche Wohl durch die „Original Beuriger Bratwurst“ gesorgt sein. Der Ochsenbrunnen befindet sich zwischen dem Pfarrgarten St. Marien und dem neuen Kindergarten und gehörte früher vermutlich zur Klosteranlage.

Die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins freuen sich auf Sie!


Das Programm zur Marientracht 2017



Aus dem Dekanat Konz-Saarburg


Rosenverkauf an Pfingsten für Jugendprojekte in Bolivien

vom 03. bis 05. Juni 2017

An den Pfingstfeiertagen, vom 03. bis 05. Juni 2017 werden in den Pfarreien des Dekanates Konz-Saarburg nach den Gottesdiensten Rosen aus „Fairem Handel“ gegen eine Spendenbeitrag von je 1,50 Euro abgegeben. Der Erlös ist für die Schulung und Förderung von Freiwilligendiensten junger Erwachsenen in sozialen Einrichtungen in Bolivien, dem Partnerland der Katholischen Jugend des Bistums Trier, bestimmt. Im Jahr 2016 konnte als Reinerlös aus 14 Pfarrorten zusammen 2.475,00 € überwiesen werden zur Linderung der Not in der Welt. Allen, die bisher zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben, herzlichen Dank. Bitte unterstützen Sie diese Aktion auch in diesem Jahr wieder! Information: Dekanat Konz-Saarburg, Pastoralreferent bernhard.meyer-weires@bistum-trier.de, Tel: 06581-9959064.


"Route Echternach" – Nachtwallfahrt der Jugend

zur Echternacher Springprozession

Die Jugend des Dekanat Konz-Saarburg und das Jugendzentrum Saarburg  laden Jugendliche ab 14 Jahre und junge Erwachsene auch in diesem Jahr herzlich ein von Pfingstmontag auf Dienstag vom 05. bis 06. Juni 2017 zur traditionelle Nachtwallfahrt „Route Echternach“ mit dem Jugendgottesdienst am frühen Morgen und der Teilnahme an der Echternacher Springprozession. Start: Montag, 05.06.2017 um 23.00 Uhr, im JUZ Saarburg (Bahnhofsgebäude), Rückkehr: Dienstag, 06.06.2017 gegen 12.30 Uhr. Leitungsteam: Bernhard Meyer-Weires, Kerstin Knopp, Jonas Weller, Nicole Zehren. Fußweg: Ab Kirche Herborn (Lux) ca. 14 km. Unterwegs 2 Stationen mit Impulsen zum Nachdenken und zum Gespräch zum diesjährigen Motto: „Mit leichtem Gepäck“. In der Schule in Osweiler legen wir eine Pause ein, um auch für das körperliche Wohlergehen zu sorgen. Teilnehmerbeitrag: 5,- € für Bustransfer. Anmeldeflyer mit näheren Informationen zum Programm in Kirchen, Pfarrämtern oder unter www.dekanat-konz-saarburg.de .


Internationale Jugendbegegnung in Taizé vom 15. bis 18. Juni 2017

Die Katholische Jugend des Dekanats Konz-Saarburg und das Gymnasium Saarburg laden Jugendliche von 15 bis 29 Jahren herzlich ein zu einer Internationalen Jugendbegegnung in Taizé. Neben dem Kennenlernen von Jugendlichen aus der ganzen Welt, dem gemeinsamen Erzählen, Singen und Relaxen besteht das Programm in Taizé aus den Gebetszeiten in der zentralen „Kirche der Versöhnung“. Das Leben in Taizé ist einfach. Die Unterbringung erfolgt in Gruppenunterkünften oder Großzelten. Die Besucher/-innen übernehmen kleinere Aufgaben (z.B. Essenausteilen, Spülen etc.). Leitung: Pastoralreferent Bernhard Meyer-Weires und ein Team aus Religionslehrer/-innen und ehrenamtlichen Betreuer/-innen. Fahrt mit Reisebus, Gruppenunterkunft mit Verpflegung: Kosten 99,- Euro. Anmeldung bis 17. Mai - Anmeldeflyer im Internet: www.dekanat-konz-saarburg.de.


Ihre Meinung ist uns wichtig! Fragebogen zu den Grenzen

der Pfarreien der Zukunft

Die Kirche im Bistum Trier fit machen für die Zukunft, das war eines der Ziele der Trierer Diözesansynode, die sich im Jahr 2013 auf den Weg gemacht hat und die im Frühjahr 2016  mit dem Abschlussdokument „Herausgerufen – Schritte in die Zukunft wagen “ ihre Arbeit beendet hat. Jetzt sind alle im Bistum – Hauptamtliche, wie auch Ehramtliche – aufgefordert dieses Dokument zum Wohle unseres Bistums umzusetzen.

Für die Pfarreien der Zukunft geht es dabei um deren Inhalte, damit um die Frage, wie kirchliches Leben vor Ort stattfinden soll, und um deren Gestalt, also auch deren territorialen Grenzen. Ein erster Vorschlag für eine Raumgliederung wurde Ende März vorgestellt. Dieser Entwurf wird jetzt in einer „Resonanzphase“ bistumsweit diskutiert. Ziel dieser Resonanzphase ist es, dass jeder im Bistum Trier die Chance haben soll, bis Ende September seine Rückmeldung zur vorgeschlagenen Raumgliederung zu geben.

Ein Weg der Rückmeldung ist der im Schriftenstand ausgelegte Fragebogen, den man auch online im Internet www.resonanz-bistum-trier.de findet und den man auch dort ausfüllen kann. Die Fragebögen können geknickt werden. Aus Gründen der Auswertung dürfen sie aber nicht bedruckt werden und sie dürfen auch nicht auf dem Kopierer oder Drucker vervielfältigt werden. Falls Sie weitere Bögen benötigen, dann bestellen Sie diese bitte im Synodenbüro.

Bitte nehmen Sie sich die wenigen Minuten zum Ausfüllen des Fragebogens. Das Synodenbüro dankt Ihnen ganz herzlich für Ihre Mühe. Eine gute und transparente Rückmeldung und in der Folge ein Zuschnitt der Pfarreien der Zukunft, der von möglichst vielen Gläubigen mitgetragen wird, sind hoffentlich der Lohn dafür.

Die ausgefüllten Fragebogen sollten direkt an das Synodenbüro gesendet werden (Bischöfliches Generalvikariat Trier, Synodenbüro, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Telefon: 0651 7105-623, herausgerufen@bistum-trier.de). Dort werden die Fragebögen gesammelt und an das auswertende Institut in Stuttgart weitergeleitet. So können wir gewährleisten, dass Ihre Rückmeldung sicher ankommt. Der überarbeitete Entwurf einer Raumgliederung wird im Herbst erneut beraten. Danach trifft der Bischof die Entscheidung über den Zuschnitt der Pfarreien der Zukunft. Diese sollen voraussichtlich Anfang 2020 gegründet werden.


Spende Pfarrbrief

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, welche bisher die Finanzierung des Projektes „Pfarrbrief“ unterstützt haben. Diesem Osterpfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, mit ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!


Kinder- und Jugendchor Saarburg




Heute möchte ich mich einmal bei all meinen lieben Sängerinnen und Sängern bedanken, die in den letzten 5 Jahren Gottesdienste und andere Veranstaltungen mitgetragen und gestaltet haben. Ich bin persönlich sehr dankbar für diese wunderbare Gemeinschaft, die wir in den Proben sowie bei Auftritten und Gemeinschaftsaktionen bisher erleben durften.

Immer wieder bin ich erstaunt, wie Stimmen sich verändern, wie schüchterne Kinder sich entwickeln und wie viele nach einiger Zeit sogar ein Solo singen können. Erstaunlich sind auch die vielfältigen Fähigkeiten, die wir gemeinsam in unseren Gesang einzubringen versuchen (was leider nicht immer in den Auftritten möglich ist), durch rhythmisches Klatschen, Spielen verschiedener Instrumente, Ideen ein Lied aufzuteilen und darzubieten u.v.m. Es sind „meine Kids“, die mich nach einer anstrengenden Woche regelrecht aufmuntern und mir Kraft geben.

Euch allen ein herzliches Dankeschön dafür!

Besonders möchte ich mich bei drei jungen Mädchen bedanken, die über 5 Jahre in diesem Chor mitsingen. Es sind Sophie Metrich, Lina Schlotter und Julia Schönherr. Ihr seid tragende Stimmen, die unseren jungen Sängerinnen und Sängern über die Jahre hinweg Halt geben und zeigen, dass es sich lohnt dabei zu bleiben. Eure Unterstützung, eure Freude und euer Engagement ist etwas ganz Besonderes und ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass Ihr diese Energie, die Ihr beim Singen erlebt und weiterschenkt, über euer ganzes Leben beibehalten werdet. Herzlichen Dank für eure tatkräftige Unterstützung und ein Vergelts Gott! Euch alles Gute und Gottes Segen!


Übrigens, wir freuen uns auch über Nachwuchs. Ab dem 2. Schuljahr dürfen alle Kinder mitsingen, die möchten, unabhängig ihrer Religion, egal ob  „Brummbär“ oder „Lerche“. Wir treffen uns immer freitags um 17.00 Uhr im Pfarrheim Beurig zur Probe. Weitere Infos erhaltet Ihr bei mir!


Gemeindereferentin Anja Hoffmann


Ökumenischer Bibelkreis 2017

Texte aus dem Johannesevangelium zu lesen und miteinander ins Gespräch zu kommen, was sie für unser Leben und unseren Glauben bedeuten, das hat sich der Ökumenische Bibelkreis für das Jahr 2017 vorgenommen.

Die Treffen sind jeweils am 4. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr im Haus St. Marien, Betreutes Wohnen, Wiesenweg 18, 54439 Saarburg-Beurig:

Di, 23. Mai / Di, 27. Juni.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zu den Treffen bitte selbst eine Bibel mitbringen.

Infos bei Krankenhauspfarrer Michael Zimmer, Saarburg, Telefon 06581- 9967888 oder bei Pfarrer Peter Winter, Saarburg, Telefon 06581-2397.


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft Saarburg informiert



Dank Ihrer Mithilfe auf vielfältige Weise war es uns im letzten Jahr möglich, einigen Menschen in Rumänien eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Dafür möchten wir Ihnen recht herzlich danken. Vielen Dank an die Mitarbeiter/innen des REWE Marktes in Saarburg, die uns bei der diesjährigen Weihnachtsaktion tatkräftig unterstützt haben. Ebenso bedanken wir uns bei der Seniorengruppe Greimerath, der KFD Trassem und der Familiengottesdienstgruppe Irsch, die an St. Martin den Kindern den Sinn des Teilens vermittelten. Jedes Kind brachte ein von ihm gespendetes Geschenk mit.

Zu unserem Bedauern müssen wir die Sammelaktionen auf unabsehbare Zeit einstellen, da uns kein Sammel- bzw. Lagerplatz mehr zur Verfügung steht. Sobald sich diese Situation entspannt hat, werden wir Sie zeitnah über regionale Medien informieren.

Unsere Weihnachtaktion ist hiervon nicht betroffen. Auch in Zukunft möchten wir Kinder und Senioren an Weihnachten beschenken. Außerdem wollen wir weiterhin die Projekte von Pater Berno unterstützen. Hierfür werden Geldspenden benötigt (Transportkosten der Weihnachtsgeschenke und finanzielle Unterstützung der Projekte), die Sie uns persönlich übergeben oder auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Trier überweisen können:


Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 585 501 30 0000 47 84 12 // SWIFT-BIC: TRISDE55


Für ihre Mithilfe bedankt sich:

Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft


Komplet am Sonntagabend

Als Angebot in unserer Pfarreiengemeinschaft wollen wir am Sonntagabend die Feier der Komplet anbieten. Die Komplet ist das Nachtgebet der Kirche. Bei Stille und Kerzenschein bietet diese Gebetsform die Möglichkeit, den Sonntag zu beschließen und Kraft für die Woche zu schöpfen.

Die Komplet findet an jedem Sonntagabend um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen statt (Dauer: ca. 30 min). Herzliche Einladung an alle!

Kaplan Jonas Weller

zurück

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 19. Juni 2017

Redaktionsschluss für die Ausgabe 7/2017

(17.06. bis 16.07.2017) ist der 06.06.2017

zurück


Gebetsanliegen des Papstes


Trost für die Flüchtlinge:

Wir beten, das all diejenigen, die betroffen sind,

Vor allem die Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten,

Hilfe und Unterkunft in unseren Gemeinden finden.


zurück


Wort des Lebens im Juni 2017


Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich Euch.

(Johannes 20,21)

zurück