Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe



Aktualisiert 11.09.2017

Pfarrei St. Valentin Ockfen

Gottesdienstordnung und Informationen aus unseren Pfarrgemeinden

St. Laurentius Saarburg

St. Marien Beurig

St. Gervasius u. Protasius Irsch

St. Bartholomäus Ayl

St. Valentin Ockfen/Schoden

St. Jakobus d. Ä. Litdorf-Rehlingen

St. Anna Mannebach


Informationen aus unsere Pfarreingemeinschaft

Pfarrbrief

Gottesdienste

Pfarrei Ockfen

Pfarrei Beurig

Pfarrei Irsch

Pfarrbrief als PDF


Pfarrbrief für die Pfarreingemeinschaft

Nachrichten

Gebetsanliegen des Papstes

Wort des Leben






Gemeinsame Termine in der Pfarreiengemeinschaft Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes:

Sitzung der Verbandsvertretung des Kirchengemeindeverbandes

Mittwoch, 20.09.2017, 20.00 Uhr im Pfarrhaus Saarburg


Gemeinsame Mitteilungen Leitartikel



Pläne für den Kirchplatz St. Laurentius

Die Pläne und das Modell für die Kirchplatzgestaltung St. Laurentius wurden nach dem Hochamt am 30.07.2017 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der TV hat ausführlich darüber berichtet. Die Pläne und das Modell werden noch in den nächsten Wochen in der Kirche zu sehen sein.

Es gab bisher viele positive Rückmeldungen und schon eine erste private Spende in Höhe von 500 Euro. Herzlichen Dank!

Der Verwaltungsrat hofft, in diesem Jahr die verschiedenen Antragsverfahren abschließen zu können, um dann im nächsten Jahr mit den Bauarbeiten zu beginnen.

Ich bin froh, dass es in den letzten 3 Jahren mit dem Architekten Thomas Henter gelungen ist, ein Konzept abzustimmen, das von den verschiedenen Denkmalämtern, dem Bistum und dem Verwaltungsrat mitgetragen wird.

Allen Beteiligten gilt mein herzlicher Dank


Georg Goeres Pfr.


Gottesdienstordnung am Wochenende

Mit der Gottesdienstordnung des neuen Pfarrbriefes geben wir nach Absprache mit den Räten die heilige Messe am Samstag um 17.30 Uhr in St. Laurentius auf. Pastor Liebertz hat diese Messe über viele Jahre mit großer Hingabe aufrechterhalten. Dafür gebührt ihm unser besonderer Dank.

Inzwischen ist aber die Situation eingetreten, die es unverantwortlich erscheinen lässt, ihm im Alter von 86 Jahren diesen Dienst als feste Verpflichtung aufzuerlegen. Wenn es ihm gut geht, wird er weiterhin konzelebrieren und dienstags um 9.00 Uhr die heilige Messe im Konferenzraum des Pfarrhauses feiern.

Gemäß der Ordnung des Bistums sollen Priester am Wochenende nicht mehr als drei Messen feiern, damit die Andacht keinen Schaden nimmt. Zusammen mit dem Kaplan können also maximal sechs Sonntagsmessen gefeiert werden. Pastor Hommens wird als Ruheständler in der Regel mit einer Sonntags- und einer Werktagsmesse eingeplant, die dann in Zeiten seiner Abwesenheit meistens ohne Schwierigkeiten übernommen werden kann. Zu beachten ist auch, dass zu dieser grundsätzlichen Planung zahlreiche Trauungen und Anfragen für Sondergottesdienste am Wochenende hinzukommen.

In den Sommerferien 2018 werden wir auch die Zahl der Sonntagsmessen auf vier reduzieren, da von den Priestern im Dienst nur einer anwesend ist, wenn der andere Urlaub hat.

Ich bitte um Ihr Verständnis, aber die Situation wie dieses Jahr, alleine drei Wochen hintereinander 5 bis 6 Messen am Wochenende zu feiern, ist keine Lösung.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit frohem Gruß

Georg Goeres, Pfr.


Kerzenopfer

"Ich verlasse meine Wohnung, gehe in eine Kirche, werfe Geld in den Opferstock, zünde eine Kerze an, stehe einen Moment schweigend und beobachte das Brennen der Kerze. All das ist Gebet.

Gott, der mein Herz kennt, weiß um mein Anliegen. Im Brennen der Kerze bleibt es vor ihm, auch wenn ich schon lange die Kirche wieder verlassen habe."

Es sind einige zehntausend Kerzen, die in unserer Pfarrkirche St. Laurentius im Laufe des Jahres angezündet werden. Sie brennen für die vielen Anliegen der Menschen heute und zeigen auch, wie viele Menschen unsere Kirche besuchen.

Michael Scharf


Das Kerzenopfer trägt zudem zum Unterhalt der Kirche bei, die ab und an aber auch wegen der Kerzen neu gestrichen werden muss.

Die großen 3-Tage-Brenner, die gelegentlich aufgestellt werden, produzieren ein Vielfaches an Ruß, ohne dass etwas zum neuen Anstrich beigetragen wird. Auch die Plastikhüllen sind immer ein Risiko. Ich bitte deshalb dringend, solche Kerzen nicht in der Kirche aufzustellen. Sie gehören auf den Friedhof. Entsprechende Hinweisschilder werden aufgestellt.


Georg Goeres, Pfr.

zurück

Nachrichten


Messdienerinnen und Messdiener der Pfarreiengemeinschaft verabschieden sich von Kaplan Jonas Weller






Am Samstag, 19. August haben sich die Messdienerinnen und Messdiener der Pfarreiengemeinschaft Saarburg von Kaplan Jonas Weller verabschiedet.


Mit einer Abschiedsparty im Pfarrsaal in Beurig, in lockerer Atmosphäre mit Spielen und Fingerfood und Getränken haben alle großen und kleinen Messdiener/innen und alle Betreuer/innen sich noch einmal persönlich bei Kaplan Jonas Weller für die schönen gemeinsamen drei Jahre bedankt.


Höhepunkt war das Überreichen der selbst ausgedachten und kreierten Abschiedsgeschenke aus den einzelnen Messdienergruppen der Pfarreien, die jetzt einen Ehrenplatz im neuen zu Hause von Kaplan Weller bekommen werden.


Kaplan Weller bedankte sich am Ende bei allen Messdiener/innen mit einem kleinen Geschenk (Prayer-Box) für den treuen Einsatz und das Engagement als Messdienerin und Messdiener und verabschiedete sich mit den Worten „Bleibt Jesus und seiner Kirche immer treu – die Kirche braucht junge Menschen, wie euch“.






Abschied von Kaplan Weller


Viele waren gekommen, um Jonas Weller ihren Dank und ihre Anerkennung für seine Tätigkeit als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Saarburg (PG) im festlichen Gottesdienst in der Beuriger Kirche St. Marien zum Ausdruck zu bringen. Von der PG Saarburg erhielt Kaplan Jonas Weller einen Betstuhl als Erinnerung an seine Wirkungszeit, verbunden mit der Bitte, alle in sein Gebet einzuschließen. Die Einladung ins Pfarrheim Beurig zum persönlichen Abschied wurde gerne angenommen.


Gottes Segen, die Fürsprache der Gottesmutter Maria und die besten Wünsche aus der Pfarreiengemeinschaft Saarburg mögen Kaplan Jonas Weller insbesondere im Hinblick auf die neuen Aufgaben begleiten.


Anne Ludwig


Vors. d. Pfarreienrates




Kinderbibelwoche


In der Zeit vom 16. bis 20. Oktober wird für unsere Grundschulkinder wieder die Kinderbibelwoche angeboten. Wer Lust und Zeit hat, auf spielerische und kreative Weise mit den Kindern biblische Geschichten zu erarbeiten, kann gerne mitmachen und zu den Vorbereitungstreffen kommen. Die Katechetenrunden sind Mittwoch, 20.09.; Mittwoch, 27.09. und Donnerstag, 5.10., jeweils um 20.00 Uhr im Pfarrhaus St. Marien, Raum St. Elisabeth. Nähere Infos unter Telefonnummer 06581/3823, Hannelore Becker.


Zum Abschluss der Kinderbibelwoche wird am Sonntag, dem 22. Oktober in unserer Pfarrkirche St. Marien ein Familiengottesdienst stattfinden. Die Messdiener aus Beurig werden nach dem Gottesdienst selbstgebackenen Kuchen zum Verkauf anbieten, um damit die Messdienerkasse für die im nächsten Jahr anstehende Romwallfahrt aufzubessern. 




Wallfahrt nach Klausen für die Pfarreiengemeinschaft


Die Seniorinnen und Senioren der Pfarreiengemeinschaft Saarburg sind herzlich zur traditionellen Wallfahrt nach Klausen eingeladen, und zwar für Donnerstag, den 19. Oktober 2017. Abfahrt ist um 13.00 Uhr am Krankenhaus, am Busbahnhof/Heckingplatz, in Beurig an der Polizei, am Burgaufgang und in Niederleuken. In der Wallfahrtskirche in Klausen findet gegen 15.00 Uhr die Pilgermesse statt. Selbstverständlich besteht die  Möglichkeit zu einem Imbiss. Der Fahrpreis beträgt 9,-- Euro. Anmeldung und nähere Informationen bei Marianne Reinert unter Tel. 06581-2213.




Lebendiger Adventskalender 2017


Liebe Pfarrbriefleserinnen und -leser!


Noch genießen wir einige schöne Sommertage, aber wir möchten frühzeitig die Adventszeit planen, damit diese nicht zur „Stresszeit“ wird.

In den fünf vergangenen Jahren konnten wir in unserer Pfarreiengemeinschaft etliche Familien und Gruppen erleben, die sich am Lebendigen Adventskalender“ beteiligten (eine tolle Gelegenheit, Gruppen und Menschen kennen zu lernen, auch in den anderen Pfarreien). An vielen Abenden gab es die Möglichkeit, sich zu einer kurzen meditativen Andacht zu treffen mit adventlichen Liedern und besinnlichen, auch mal lustigen Geschichten. Gleichzeitig wurde ein Fenster oder eine Tür dazu gestaltet. Viele junge und ältere Menschen nahmen die Einladung an.


Vielleicht möchten SIE in diesem Jahr (nochmals) „Gastgeber“ sein und zum „Lebendigen Adventskalender“ mit Ihrer Familie oder Ihrer Gruppe einladen?


Der Ablauf eines Treffens könnte in etwa so gestaltet werden:


Beginn (meistens in den frühen Abendstunden, gegen 18.00 Uhr, kann aber auch zu einem anderen Zeitpunkt sein) - Begrüßung – Lied – Gebet – Geschichte (weltliche oder biblische) – Lied – Gebet und Segen – offenes Gespräch z.B. bei Tee und Plätzchen.


Die Treffen sollten im Freien stattfinden, gerne auch in einer Kirche, im Pfarrheim, Bürgerhaus oder in einer Garage.


Für Fragen und Anmeldung (bis spätestens 14.10.2017) melden Sie sich bitte per Mail: acm.hoffmann@gmx.de oder telefonisch unter 06581-9967785


Ihre Gemeindereferentin Anja Hoffmann




Wir in Gottes Dienst – Ein Angebot für Lektorinnen und Lektoren


Am 04.11. findet für alle Lektorinnen und Lektoren unserer Pfarreien-gemeinschaft ein Angebot statt, sich zu begegnen, Fragen zu stellen und mit praktischen Übungen sich dem Lektorendienst zu nähern.


Allen Lektorinnen und Lektoren wird in den nächsten Wochen eine schriftliche Einladung zugeschickt. Wir freuen uns auf Sie!


Gemeindereferentin Anja Hoffmann und Gemeindereferent Timo Wacht




Spende Pfarrbrief


Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, welche bisher die Finanzierung des Projektes „Pfarrbrief“ unterstützt haben. Diesem Osterpfarrbrief liegt erneut ein Überweisungsträger bei, um möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, mit ihrer Spende die Kosten des Pfarrbriefes zu minimieren. Als Richtwert kann von 80 ct pro Ausgabe ausgegangen werden. In Ayl und Mannebach bleibt nach wie vor das bewährte Abo-System erhalten.


Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Ihre Spenden steuerlich absetzbar sind. Bei Zuwendungen bis 200,-- € genügt als Nachweis der Einzahlungsbeleg oder der Kontoauszug. Bei Bedarf stellen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne eine Spendenbescheinigung aus.


Nochmals ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung!




Ökumenischer Bibelkreis 2017


Auch im zweiten Halbjahr sind die Teilnehmer des Ökumenischen Bibelkreises dem Johannesevangelium auf der Spur. Die Texte werden nicht nur gelesen, sondern es wird auch darüber gesprochen, was sie für uns heute bedeuten.


Die Treffen sind jeweils am 4. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr im Haus St. Marien, Betreutes Wohnen, Wiesenweg 18, 54439 Saarburg-Beurig:


Dienstag, 26. September


Dienstag, 24. Oktober


Dienstag, 28. November




Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Zu den Treffen bitte selbst eine Bibel mitbringen.


Infos bei Krankenhauspfarrer Michael Zimmer, Saarburg, Telefon 06581- 9967888 oder bei Pfarrer Peter Winter, Saarburg, Telefon 06581-2397.




Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft Saarburg informiert






Dank Ihrer Mithilfe auf vielfältige Weise war es uns im letzten Jahr möglich, einigen Menschen in Rumänien eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Dafür möchten wir Ihnen recht herzlich danken. Vielen Dank an die Mitarbeiter/innen des REWE Marktes in Saarburg, die uns bei der diesjährigen Weihnachtsaktion tatkräftig unterstützt haben. Ebenso bedanken wir uns bei der Seniorengruppe Greimerath, der KFD Trassem und der Familiengottesdienstgruppe Irsch, die an St. Martin den Kindern den Sinn des Teilens vermittelten. Jedes Kind brachte ein von ihm gespendetes Geschenk mit.

Zu unserem Bedauern müssen wir die Sammelaktionen auf unabsehbare Zeit einstellen, da uns kein Sammel- bzw. Lagerplatz mehr zur Verfügung steht. Sobald sich diese Situation entspannt hat, werden wir Sie zeitnah über regionale Medien informieren.

Unsere Weihnachtaktion ist hiervon nicht betroffen. Auch in Zukunft möchten wir Kinder und Senioren an Weihnachten beschenken. Außerdem wollen wir weiterhin die Projekte von Pater Berno unterstützen. Hierfür werden Geldspenden benötigt (Transportkosten der Weihnachtsgeschenke und finanzielle Unterstützung der Projekte), die Sie uns persönlich übergeben oder auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Trier überweisen können:

Rumänienhilfe der Pfarreiengemeinschaft“

IBAN: DE69 585 501 30 0000 47 84 12 // SWIFT-BIC: TRISDE55

Für ihre Mithilfe bedankt sich:

Ihr Rumänienteam der Pfarreiengemeinschaft

Komplet am Sonntagabend

Als Angebot in unserer Pfarreiengemeinschaft wollen wir am Sonntagabend die Feier der Komplet anbieten. Die Komplet ist das Nachtgebet der Kirche. Bei Stille und Kerzenschein bietet diese Gebetsform die Möglichkeit, den Sonntag zu beschließen und Kraft für die Woche zu schöpfen.

Die Komplet findet an jedem Sonntagabend um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen statt (Dauer: ca. 30 min). Herzliche Einladung an alle!

Kaplan Jonas Weller

zurück

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 06. Oktober 2017

Redaktionsschluss für die Ausgabe 10/2017

(07.10.bis 05.11.2017) ist der 26.09.2017

zurück


Gebetsanliegen des Papstes


Trost für die Flüchtlinge:

Wir beten, das all diejenigen, die betroffen sind,

Vor allem die Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten,

Hilfe und Unterkunft in unseren Gemeinden finden.


zurück


Wort des Lebens im September 2017


Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.

(Matthäus 16,24)

zurück