Home

Ockfen

Kirche

Termine

Neues

Vereine

Bilder

Videos

Links

Impressum

Archiv

Karneval

Tourismus

Ortspolitik

Geschichte

Übernachtungen

Gewerbebetriebe




Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Juni 2013

Archiv 2013

Wald am Ockfener Sportplatz wird bald gerodet

Drei Vereine wollen mit einer Stimme Spenden sammeln


Wald am Ockfener Sportplatz wird gerodet

Trierischer Volksfreund 18-06-2013


In Kürze werden die Fichten am Ockfener Sportplatz gefällt. Die Flachwurzler haben dort im nassen Untergrund wenig Halt.

Immer wieder fallen Bäume um. Jetzt wird der knapp ein Hektar große Wald verschwinden und später durch Laubbäume ersetzt. "In den letzten Jahren sind uns immer wieder Fichten umgefallen und haben am Sportplatz Schäden verursacht", beklagt der Ortsbürgermeister von Ockfen, Leo Steinmetz. Der Ortsgemeinderat hat jetzt einstimmig beschlossen, die Gefahrenquelle zu beseitigen. "Laubbäume haben tiefere Wurzeln", erklärt Steinmetz die Lösung des Problems, und fügt hinzu: "Gott sei Dank ist noch nie das Sportplatzgebäude von einem Baum getroffen worden." Geländer aber schon. Mindestens 500 Euro hat die Reparatur jedes Mal gekostet.
Rund 18 Euro pro Raummeter Holz kostet das Fällen. Rund 250 Raummeter Fichten stehen am Sportplatz, schätzt Steinmetz. In spätestens zwei Wochen sollen sie verschwunden sein. Bei der Pflanzung von Laubbäumen will sich die Ortsgemeinde Ockfen vom Forst beraten lassen. Die Nutzung des Sportplatzes wird durch die Fällaktion nicht beeinträchtigt. doth

Bild: Günter Kleutsch

zurück


Drei Vereine wollen mit einer Stimme Spenden sammeln

Volksfreund / 31.05.2013

Die drei Vereine SV Eintracht Irsch, SV Ockfen und SV Schoden haben sich 1994 zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. Jetzt ist ein Förderverein gegründet worden, der alle drei mit den nötigen finanziellen Mitteln ausstatten soll, die für den Fußballsport gebraucht werden. Irsch. Rund 150 Aktive, einschließlich Jugendteams, spielen bei den Vereinen SV Eintracht Irsch, SV Ockfen und SV Schoden Fußball. "Das kostet pro Saison 42 000 Euro, obwohl wir keinem Spieler Geld zahlen", erklärt Alfons Zeimet, Geschäftsführer des SV Schoden. Das Geld wird gebraucht für die Gehälter der Trainer, Fahrtkosten, Trikots, Bälle und weiteres Material. "Irgendwas ist immer", fasst Zeimet zusammen.Um alle drei Vereine auf sichere finanzielle Füße zu stellen, haben 25 Gründungsmitglieder in Irsch den Förderverein Fußball-Spielgemeinschaft Saartal gegründet.
"Jetzt können wir gegenüber Sponsoren und Gönnern mit einer Stimme sprechen", freut sich der Vorsitzende des SV Irsch, Helmut Kirchen, der auch den Vorsitz des neuen Vereins übernommen hat. Die Eigenständigkeit aller drei Vereine solle in keiner Weise geschmälert werden. Seit 1994 sind die drei Vereine auf sportlichem Gebiet ein Team im Fußball. Die sportlichen Erfolge der Spielgemeinschaft in der abgelaufenen Saison geben der Idee recht: Die erste Mannschaft belegt den fünften Platz in der Bezirksliga, die B-Klasse kam auf Rang sechs und die D-Klasse steigt als Meister in die C-Klasse auf. Die B-Jugend verpasst knapp den Aufstieg in die Bezirksliga.
Die finanzielle Belastung liegt jetzt auf breiteren Schultern. Die Gemeinnützigkeit wird beim Finanzamt beantragt. Aber nicht nur rein finanziell sollen die drei Vereine enger zusammenwachsen. "Hinter der Vereinsgründung steckt auch die Idee einer engeren Zusammenarbeit, mehr Kameradschaft und Freundschaft", erklärt der Vorsitzende des SV Ockfen, Albert Gasthauer.
Der Irscher Ortsbürgermeister Jürgen Haag leitete die Wahl des Vorstandes, der für zwei Jahre im Amt ist. Haag dankte für das ehrenamtliche Engagement, das in allen drei Vereinen gezeigt wird: doth


Extra

Der geschäftsführende Vorstand des Fördervereins: erster Vorsitzender ist Helmut Kirchen, zweiter Vorsitzender Alfons Zeimet, Kassenwart Wolfgang Britten, Geschäftsführer Norbert Winkel und Werbebeauftragter Hermann Gläsner. Dem erweiterten Vorstand gehören Daniel Thiel, Tobias Wagner, Michael Settinger und Alfred Loch sowie Roman Schaller an. Die Geschäftsordnung und die Satzung des Fördervereins Fußball Spielgemeinschaft Saartal werden im Internet unter www.sg-saartal.de veröffentlicht. doth

zurück