November 2007

Archiv 2007

Ockfener Bürger fanden sich zu einer Gedenkfeier am Ehrenmal ein


Ockfener Bürger fanden sich zu einer Gedenkfeier am Ehrenmal ein


Auch in diesem Jahr gedachten die Ockfener Bürger am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Zu einer Feierstunde fanden sich zahlreiche Bürger am Ehrenmal ein.

Gemeinsam mit einer erstmalig teilnehmenden Abordnung von Soldaten der 2. Kompanie des 16. Dragoner Regiments aus Saarburg gedachte man den Gefallenen der beiden Weltkriege so wie den Opfern heutiger Kriege und Gewaltverbrechen. Frieden und Versöhnung sollen uns die Gedenkstätten vermitteln. Einander näher bringen und uns die Hand zu einer besseren Zukunft reichen.

Gerade in unserer heutigen Zeit macht sich die Gefahr des Vergessenes schnell breit. Was Krieg bedeutet, welches Elend und Not er über Menschen bringen kann, ist für viele von uns nur noch in Büchern, Bildern und Filmen präsent. Die Bereitschaft zur gewaltsamen Problemlösung wird immer größer. Um so wichtiger ist es, durch einen gemeinsamen Gedenktag, die Erinnerung an Elend, Not und Tod wach zu halten.

Die Gedenkfeier wurde mitgestaltet vom Kirchenchor, dem Musikverein und der Freiwilligen Feuerwehr Ockfen.

Bild: Günter Kleutsch