Oktober 2007

Archiv 2007


Bekantmachung der 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Ortsgemeinde Ockfen vom 18.10.2007

Die Jagt wurde eröffnet: MVO startet Pless-Horn-Gruppe

Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehren Ockfen und Irsch in Ockfen

Straßenschäden in der Weinbergstraße wurden ausgebessert


Bekanntmachung der 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Ortsgemeinde Ockfen vom 18.10.2007

Der Ortsgemeinderat Ockfen hat aufgrund der §§ 24, 25 der Gemeindeordnung (GemO)
i. d. F. vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 02.03.2006 (GVBl. S. 57) in seiner Sitzung am 17.10.2007 folgende Änderungssatzung beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:
Artikel 1
Die Hauptsatzung der Ortsgemeinde Ockfen vom 20.08.1999 i. d. F. der 3. Änderungssatzung vom 03.09.2004 wird wie folgt geändert:
§ 6 wird wie folgt neu gefasst:
"§ 6“
Beigeordnete
Die Ortsgemeinde hat bis zu 3 Beigeordnete.
Artikel 2
Die Änderungssatzung tritt am Tage nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.
Ockfen, 18.10.2007
Ortsgemeinde Ockfen
gez. Leo Steinmetz, Ortsbürgermeister


Hinweis:
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht wenn,
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Kreisverwaltung Trier-Saarburg den Beschluss beanstandet, oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg oder dem Ortsbürgermeister geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.


Ockfen, 18.10.2007
Ortsgemeinde Ockfen
gez. Leo Steinmetz, Ortsbürgermeister

zurück

Die Jagd wurde eröffnet: MV startet Pless-Horn-Gruppe

Charlotte Klein: 10.10.2007


v.r.n.l.: Lara Fülling, Tom Rommelfanger, Alexander Etringer, Leon Faas und Besucherin Emily

Ein Novum für den Musikverein Ockfen: Erstmals blasen Jungmusiker zum Auftakt ihrer musikalischen Früherziehung ihr eigenes Halali. Wie das??? Bereits Anfang des Jahres machte sich der MV Gedanken, wie man Kinder ab dem 1. Schuljahr für die Blasmusik begeistern kann. Als besonders geeignet erschien die Ausbildung an einem Pless-Horn. Dabei gleicht die Vielfalt der rhythmischen Figuren die geringen melodischen Möglichkeiten dieses nur wenige Töne umfassenden Horns aus. Am Freitag, den 05. Oktober hieß es dann endlich: „Die Jagd ist eröffnet“. Vier Jungen und Mädchen begannen ihre Ausbildung am Pless-Horn. Der Gruppen-Unterricht findet freitags um 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Bürgerhauses Ockfen statt. Interessenten/ Besucher sind jederzeit herzlich willkommen!


Bild: Privat

zurück

Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehren Ockfen und Irsch in Ockfen


Am 30. September führten die freiwilligen Feuerwehren aus Ockfen und Irsch ihre alljährliche gemeinsame Jahreshauptübung in Ockfen am Anwesen Ewald und Elli Benzmüller in der Bocksteinstraße durch. Schon seit über dreißig Jahren wird die Jahreshauptübung jeweils im Wechsel in Ockfen bzw. in Irsch durchgeführt. Den Bürgern der beiden Gemeinden bietet sich hierbei die beste Gelegenheit, sich über den Ausbildungsstand beider Wehren zu informieren. Um 14 Uhr wurde in Ockfen und Irsch Sirenenalarm ausgelöst. "Brand im Erdgeschoss des Anwesens Benzmüller in Ockfen Bocksteinstraße, mehrere Personen im ersten Obergeschoss eingeschlossen" lautet die Durchsage der Rettungsleitstelle Trier. Übungsziel war die Zusammenarbeit der beiden Wehren auf einander abzustimmen. Hierbei wurde der gemeinsame Aufbau der Wasserversorgung, Brandbekämpfung von verschiedenen Seiten, Atemschutzüberwachung während der ganzen Übung, so wie die Bergung verletzter und eingeschlossener Personen über Steckleiter und Leiterhebel aus dem 1. Obergeschoss geübt.

Wie verschiedene Realeinsätze an normalen Werktagen in der letzten Zeit gezeigt haben, ist es wichtig, dass mehrere Wehren miteinander arbeiten.


Was gerade in Ockfen fehlt sind Nachwuchskräfte für die Wehr. Es wäre gut, wenn sich Interessenten finden, würden die in der Feuerwehr mitarbeiten wollen. Wer Lust auf Feuerwehr hat, kann sich beim Wehrführer Bernd Kirf melden. Auch Jugendliche unter 18 Jahren, die Interesse an der Hilfe haben, sollen sich melden. Schon in Jugendfeuerwehren werden die Grundlagen für künftige Feuerwehrfrauen und -männer gelegt. Stellt euch lieber nicht vor "Es brennt und keiner geht hin".

Bild: Günter Kleutsch

zurück

Straßenschäden in der Weinbergstraße wurden ausgebessert


Nachdem mehrere Beschwerden über den schlechten Zustand der Weinbergstraße bei der Gemeinde eingegangen waren, hat man sich dazu entschlossen, die schlimmsten Schäden zu beheben. Die Instandsetzungsarbeiten wurden in der 38. und 39. KW von der Firma Clemens aus Saarburg ausgeführt. Mehrere Abwasserschächte und Hydrantabdeckungen wurden angehoben und der Fahrbahn angepasst. Die teilweise starken Vertiefungen über dem Kanal, die von einer schlechten Verdichtung beim Bau des Kanals Ende der 1970er Jahre herrühren, wurden mit Bitumen aufgefüllt und anschließend mit einer Deckschicht versehen. Über die Kosten der Maßnahme konnte Ortsbürgermeister Leo Steinmetz keine Angaben machen, da sich die Arbeiten doch aufwendiger gestalteten als zunächst angenommen. Durch die Reparatur der Straße hofft er, dass sie für die nächsten Jahre in ausreichend sicherem Verkehrszustand ist. Gleichzeitig wurden in anderen Ortsstraßen kleinere Reparaturen mit ausgeführt.

Bild: G.Kleutsch

zurück