Dezember 2009

Archiv 2009

Weihnachtsgrüße der Ortsgemeinde

Tochter Zion und ein Wunschzettel auf Platt

Nachrichten vom Kirchenchor „Cäcilia“ Ockfen

Nachrichten von der Bastelgruppe Ockfen


Weihnachtsgrüße der Ortsgemeinde


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


die bevorstehenden Feiertage bieten für uns alle die Gelegenheit, ein wenig inne zuhalten, manches zu überdenken und auch von den Sorgen des Alltags etwas Abstand zu gewinnen. Wir haben Zeit. mit unseren Familien ein schönes altes Fest zu begehen,wir haben Zeit, uns wieder auf uns selbst zu besinnen und auf das, was uns wichtig ist im Leben.

Johann Wolf gang Goethe sagte einmal: „Das neue Jahr sieht mich freundlich an und ich lasse das alte mit Sonnenschein und seinen Wolken ruhig hinter mir." Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die in dem nun endenden Jahr 2009 daran mitgearbeitet haben, unseren Ort lebens- und liebenswert zu erhalten. Mein besonderer Dank gilt dem Gemeinderat, den Vereinen und der Kirchengemeinde, die sich zum Wohle der Allgemeinheit eingebracht haben. Ein bekanntes Zitat von Erich Kästner lautet: „Es gibt nichts gutes, außer man tut es." Deshalb bitte ich Sie an dieser Stelle auch für das neue Jahr um Ihre engagierte Mitarbeit. Gemeinsam wollen wir daran arbeiten. Bewährtes zu erhalten und die Zukunft unseres Ortes zu gestalten.


Ihnen, liebe Einwohner wünsche ich von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest, Zeit für die Familie aber auch Zeit um neue Kraft zu schöpfen.


Für das Jahr 2010 wünsche ich Ihnen vor allem Gesundheit, Frieden. Glück und Freude.

Ihr Leo Steinmetz Ortsbürgermeister

zurück


Tochter Zion und ein Wunschzettel auf Platt

TV – 09-12-2009

Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen

Die Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen hatte zu einem beschwingten Konzert mit den Chören Cäcilia Ockfen und dem Kirchenchor St. Marien Saarburg-Beurig eingeladen. Der Musikverein Ockfen 1904 unter der Leitung von Arno Hoffmann, und Matthias Massem an der Orgel haben die Sänger von heiter beschwingt bis besinnlich begleitet.


Ockfen. (gib) Das Konzert in der Pfarrkirche St. Valentin in Ockfen wurde mit leisen Tönen mit Engelbert Humperdincks Abendsegen aus „Hänsel und Gretel" eröffnet. Pfarrer Peter Leick begrüßte das Publikum und wünschte allen eine besinnliche Adventszeit und ermunterte die Zuhörer, sich gerade jetzt viel Zeit für einander zu nehmen. Die Chöre aus Ockfen und Saarburg-Beurig, unter der Gesamtleitung vorn Jörg Thomas, stimmten Lieder von Herbert Beuerle, Wolfgang Briegel und Johann Grüger an. Mit Werken von Pavel Stanek, Jacob de Haan und mit dem besonders heiteren Stück „Present of Love" von Manfred Schneider hat der Musikverein Ockfen das Publikum begeistert. Mit einer Erzählung über vier Kerzen, Symbolen für die Adventssonntage, wurde der Abend zusätzlich aufgelockert. Anlässlich des 250. Todesjahres von Georg-Friedrich Händel haben die Chöre mit den Stücken „Mit Jauchzen freuet euch" und „Vater der Gnade, Herr erhöre uns" auch eine beschaulichere Note in das Konzert gebracht. Der Musikverein blies mit Johann Sebastian Bachs „Jesus bleibt meine Freude", von Arno Hoffmann arrangiert, sein letztes Konzert-Stück.

Ich wollte schon immer mal in der Kirche platt reden, sagte Susanne Klein und hat frech-fröhlich auf Mundart einen Wunschzettel mit einem Gedicht der Triererin Claire Prem vorgetragen. Mit drei weiteren Liedern von Mayrhofen, Praetorius und Haydn haben die Chöre den Abend abgerundet. Als Finale hatte das Publikum Gelegenheit, kräftig bei Tochter Zion von Händel mitzusingen.

zurück


Nachrichten vom Kirchenchor „Cäcilia“ Ockfen

Susanne Klein

Auch am Ende dieses Jahres blicken wir auf eine ereignisreiche „Chor“-Zeit zurück.

Neben der Mitgestaltung kirchlicher Feiern wie dem Patronatsfest, dem Kreuzweg der Pfarreiengemeinschaft in Saarburg, der Osternacht, dem Weißen Sonntag, Ewig-Gebet-Tag und Fronleichnam nahmen wir an der Litwinus-Wallfahrt in Mettlach teil. Im Juni konnten wir uns wieder an der Schweicher Chormeile einbringen.

Unsere diesjährige Vereinsfahrt führte uns zum „ZDF-Fernsehgarten“ nach Mainz. Im zweiten Halbjahr dann konnten wir uns wieder in das kirchliche und gemeinschaftliche Leben von Ockfen einklinken mit der Teilnahme an der Lichterprozession, am Volkstrauertag, der Gestaltung der Cäcilienmesse sowie der Mitgestaltung des Seniorennachmittags.

Am 2. Adventssonntag gestalteten wir zusammen mit dem Musikverein Ockfen – und mit der Unterstützung der SängerInnen des Kirchenchores Beurig – ein Konzert im Advent. Adventliche Gesänge sowie Instrumentalwerke aus den vergangenen vier Jahrhunderten bis zur Neuzeit waren Inhalt dieses Konzertes. Die Türkollekte am Schluss des Konzertes erbrachte den Betrag von 440 €, der für die Erhaltung unserer Pfarrkirche St.Valentin an Pastor Leick übergeben wurde.

Wir danken Ihnen allen für die Unterstützung unseres Chores sei es finanzieller, ideeller oder handfester Art.

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2010 alles Liebe und Gute.

Kirchenchor „Cäcilia“ Ockfen

zurück


Nachrichten von der Bastelgruppe Ockfen

Susanne Hierlmeier

Auch in diesem Jahr trafen wir Bastelfrauen uns einmal in der Woche im Pfarrhaus um Karten für verschiedene Anlässe herzustellen. Neu im Sortiment sind kleine Geschenktüten aus gefalteten Tapeten, die mit der Nähmaschine im Zickzackstich zusammengenäht und schön verziert werden.

Im Sommer begannen wir mit der Arbeit an unserem Erntedankbild. Wie in den vergangenen Jahren, malte uns Martina Schmitt das Motiv nach unseren Vorstellungen auf eine große Holzplatte. Passend zum Paulus-Jahr gestalteten wir diesmal aus etwa 30 verschiedenen Kräutern, Samen, Gewürzen und Granulaten die Begegnung des Saulus von Tarsus mit dem auferstandenen Gottessohn. Das farbenfrohe Bild wurde beim Erntedankgottesdienst ausgestellt und es konnten Photokarten des Werkes erworben werden.

Ende November gestalteten wir einen gemütlichen Nachmittag im Pfarrhaus. Sehr gefragt waren unsere selbstgebackenen Plätzchen, die wir erstmalig aus Platzgründen schon im Vorfeld gewogen und in Gebäcktüten und Dosen gefüllt hatten. Aber auch Adventskränze, kleine Kerzen, Taschen und Marmelade fanden schnell einen Besitzer. Während viele Besucher sich Kaffee und Kuchen schmecken ließen, überreichten Susanne Klein und Renate Person eine Spende von 300 Euro an Pastor Leick aus dem Kartenverkauf des Erntedankbildes. Pastor Leick dankte allen Besuchern und Organisatoren herzlich für den gelungenen Nachmittag. Der Betrag kommt der Unterhaltung des Pfarrhauses zugute. Der Erlös des gemütlichen Nachmittags dient der Aufstockung des Hochaltares und der Neugestaltung der Wiesenfläche hinter dem Bürgerhaus.

Aus der Bastelkasse wurden außerdem neue Vorhänge für die Räume im Erdgeschoss des Pfarrhauses sowie eine Spende von 300 Euro für den Transport von Hilfsgütern nach Rumänien finanziert.

Das Basteljahr fand in geselliger Runde bei einem Essen, Kerzenschein, besinnlichen Texten und lustigem Spiel seinen Abschluss.

zurück