Januar 2009

Archiv 2009

Jahresabschluss der Feuerwehr Ockfen

Ockfener Sternsinger als Friedensbringer unterwegs

Jahreshauptversammlung des Camping Club Ockfen 1974 e.V.


Jahresabschluss der Feuerwehr Ockfen

Quelle: Saarburger Kreiblatt

Gute Tradition bei der Feuerwehr in Ockfen ist es, in der Adventszeit den Abschluss eines Jahres gemeinsam zu begehen. Wehrführer Bernd Kirf konnte auch diesmal in der festlich dekorierten Floriansstube Pastor Peter Leick, den Verbandsgemeindewehrleiter Bernhard Klein, die Männer der aktiven Feuerwehr sowie die Kameraden der Alterswehr mit ihren Frauen begrüßen. Eingerahmt von der gesamten Feuerwehrfamilie ist es gute Gewohnheit Beförderungen, Ehrungen und auch Verabschiedungen vorzunehmen. Bereits mit dem Abschluss des Truppmann Teil 2 Lehrgang wurden Otto Minn und Christian Hausen im Hofgut in Serrig durch die Wehrleitung zum Feuerwehrmann befördert. Wehrführer Bernd Kirf bedankte sich bei den beiden für ihre Einstellung zur Freiwilligen Feuerwehr, die Bereitschaft Ehrenamtlich im Dienst für die Allgemeinheit tätig zu sein und gratulierte zur Beförderung. Nach Zahlreichen Lehrgängen und Tätigkeiten, auch über die Ortswehr hinaus, wurde Walter Merz von Wehrleiter Klein zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Bereits im Januar 2008 wurde Ortsbürgermeister Leo Steinmetz für seine 35-jährige Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr bei der Kreisverwaltung durch den Landrat Günther Schartz geehrt. Bernd Kirf dankte Steinmetz für sein Engagement, überreichte ein Geschenk der Feuerwehr Ockfen. Seitens der Ortsgemeinde gratulierte Beigeordneter Dr. Alois Etringer, der auch aktives Mitglied der Ockfener Wehr ist. Nach fast 40-jährigem aktivem Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Ockfen wurde Matthias Weber durch den Wehrleiter Klein verabschiedet. Klein dankte Weber für seine vorbildliche Einstellung zur Feuerwehr in nunmehr 38 Jahren. Sein Pflichtgefühl ließ ihn kurz vor Erreichen der Altersgrenze erkennen, dass aus gesundheitlichen Gründen eine Mitarbeit in der Aktiven Wehr nicht mehr möglich ist, so Klein. Im Namen der Verbandsgemeinde bedankte sich der Wehrleiter für die geleistete Arbeit und überreichte den Teller der Feuerwehren, die Verabschiedungsurkunde und wünschte alles Gute für die Zukunft. Wehrführer Kirf dankte ebenfalls für die geleistete Arbeit innerhalb der Ockfener Wehr. Neben der langjährigen Vorstandsarbeit, als 1. bzw. 2 Kassierer war der Feuerwehrmann u.a. als Atemschutzgeräteträger über viele Jahre eine wichtige Stütze in der Wehr. Bei den zahlreichen Umbauarbeiten im und am Gerätehaus war er nicht nur in der Planungsphase ein wichtiger Helfer, sondern auch immer einer der ersten, wenn es galt Hand anzulegen. Für die Feuerwehr Ockfen übergab Wehrführer Kirf ein Präsent zum Abschied aus der aktiven Wehr mit der Bitte auch bei den Alterskameraden mit Rat und Tat die Feuerwehr zu unterstützen. Ortsbürgermeister Steinmetz bedankte sich bei Weber und überreichte ihm als erstem Bürger das neu geschaffene Glaswappen der Ortsgemeinde Ockfen. Den Abschluss machten, wie den vergangen Jahren üblich, von Walter Merz zusammengetragene Fotos über die Aktivitäten der Wehr im vergangen Jahr.

zurück


Ockfener Sternsinger als Friedensbringer unterwegs

Hildegard en / 04.01.2009

Nach dem Aussendungsgottesdienst machten sich am Sonntag, 4. Jan. 2009, 24 Sternsinger und ihre jugendlichen und erwachsenen Begleiter in der Pfarrgemeinde St. Valentin Ockfen auf den Weg, um den Menschen den Frieden und den Segen „20*C+M+B+09“, Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus), zu bringen.

Die diesjährige, 51. Sternsingeraktion stand unter dem Motto „Kinder suchen Frieden – buscamos la paz“. Das Ergebnis ihres Engagements für Kinder in Not, besonders für Kinder in Kolumbien, konnte sich sehen lassen: 1.280,60 € kamen zusammen.

Bild: Günter Kleutsch

zurück


Jahreshauptversammlung des Camping Club Ockfen 1974 e.V.

Raimund Schuster / 04.01.2009

Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte die amtierende 1.Vorsitzende Daniela Kleutsch wiederum über 50% der Mitglieder im Weinhaus Gasthauer in Ockfen begrüßen.

Im Rechenschaftsbericht, vorgetragen von Raimund Schuster, wurde unter anderem erwähnt die Teilnahme am Rosenmontagsumzug, die nunmehr schon zum 23mal ausgeführte Osterfeier und das 10tägige Jugendzeltlager in Morbach - Hinzerath.


In diesem Jahr findet die Zeltfreizeit anfangs der Sommerferien vom 16. bis 25. Juli 09 in Wintrich an der Mosel statt. Hierzu sind noch Plätze frei. Jungen und Mädchen im Alter von 7-15 Jahren können sich schriftlich bei Raimund Schuster, Hauptstrasse 72 in 54441 Ockfen oder per E-Mail unter camping-club-ockfen@gmx.de mit kompletter Anschrift und unter Angabe des Geburtsdatum sowie einer Anzahlung von 30,00 € auf das Konto der Sparkasse Trier 70-012 901 BLZ 585 501 30. Eine Bestätigung erhalten alle Teilnehmer bei Angabe einer Mail-Adresse sofort, ansonsten erhalten alle Teilnehmer ca. 6-8 Wochen vor der Jugendfreizeit nähere Informationen. Die Kosten betragen 150,00 €, darin sind die Unterkunft, Verpflegung sowie der Bustransfer enthalten.

Der Kassierer Patrick Schu konnte zu der derzeitigen Kassenlage feststellen, dass der Kontostand trotz leichtem Rückgang noch stabil ist. Nach einer kurzen Aussprache wurde unter anderem auf die geplanten Aktivitäten in 2009 hingewiesen. Hier ist besonders zu erwähnen, dass der CCO mit Unterstützung des Karnevalsverein Ockfen Ausrichter der beiden Kappensitzungen ist. Weiterhin ist anlässlich des 35 jährigen Bestehens des Vereines eine 4-tägige Vereinsfahrt nach Tirol geplant.


Daniela Kleutsch bedankte sich im Namen des gesamten Vorstandes für das abgelaufene Geschäftsjahr und gab zum Ausdruck, dass nur gemeinsam mit allen Mitgliedern eine solide Vereinsarbeit möglich ist und dass deshalb auch in Zukunft alle Mitglieder den Verein tatkräftig unterstützen sollen.


Weitere Info: www.camping-club-ockfen.de, sowie über E-Mail: camping-club-ockfen@gmx.de.

zurück